Realtreffen, Fetisch Videodreh und Tattootermin

Meine Sklavin hatte sich am Dienstag, 15.08.2017 auf den Weg zu mir gemacht und ist dabei 10 Stunden unterwegs gewesen. Gegen Abend, nachdem meine Sklavin im Hotel eingecheckt hatte und sie sich "frisch" gemacht hat, haben wir uns vor dem Hotel am Chiemsee getroffen. Wegen des Feiertages und extrem gutem Wetter, war es hier aber auch ziemlich überfüllt. Das hat meine Sissy aber nicht davon abgehalten, trotzdem mit ihrem Edelstahl-Halsband herumzulaufen und sich zu präsentieren. Auf diesem war eine Gravur mit "Mistress Lady Anja". Wir haben dann noch lecker etwas gegessen und haben den Abend gemütlich ausklingen lassen.

German MistressSklaven EdelstahlhalsbandLuxusherrin

Der nächste Tag: Fetisch Videodreh

Am nächsten Tag bin ich mit ein paar Outfits und einer Videokamera zu ihr ins Hotelzimmer. Wir haben natürlich zuvor schon besprochen, dass wir das ein oder andere Fetisch-Video drehen werden. Also habe ich meine neuen Stiefel, ein paar High Heels und diverse Wetlook Outfits eingepackt. Meine Sklavin hat sich nicht nur gut angestellt, sie hat natürlich auch alles mitgemacht, was ich wollte. Es sind also Videos entstanden zum Thema Facesitting (Gesichtssitzen), Trampling, Face slapping (Ohrfeigen) und noch ein paar Solo-Clips, bei denen meine Sklavin aber zusehen durfte. Dazwischen haben wir noch einen Clip gedreht, bei dem ich das Konto meiner Sklavin leer räume. Inzwischen dürfte ja jedem klar sein, dass bei mir nichts gestellt ist und ich spontan, nach Lust und Laune, agiere. Daher war diese Überweisung keinesfalls ein Fake und das Überweisungslimit musste meine Sklavin mit einem Telefonanruf bei ihrer Bank auch noch erhöhen. Dies alles wirst du aber demnächst auch in einem Video sehen können.

Erziehung zur Sklavin

Ein Tattoo für meine Sklavin - Lady Anja Branding

Nicht nur diverse Videodrehs waren mit meiner Sissy geplant. Sie ist auch gekommen, um einen Tattoo-Termin auszumachen. Natürlich nicht irgendein Tattoo, sondern quasi ein Lady Anja Branding. Wir sind dann zum Tätowierer gefahren und haben dann für November einen fixen Termin für sie vereinbart. Natürlich werde ich dabei sein, wenn sie sich meinen Namen auf ihre Schulter oder auf ihren Oberschenkel tätowieren lässt (wir haben uns noch nicht final entschieden). Ich bin schon sehr gespannt darauf!

Tattoo Sklave

Ein langer, schöner Tag ging zu Ende...

Anschließend waren wir dann noch Abendessen und dann war der Tag auch schon wieder rum und der Besuch meiner Sklavin endet dann am nächsten Tag in der Früh mit ihrer Heimreise. Die knapp über 900 km lange Fahrt nimmt meine Sklavin aber gerne in Kauf. Meiner Sissy hat es offensichtlich sehr genossen und wird im November, wenn auch das Tätowieren ansteht, wiederkommen.

Das war nun ein kleiner Einblick eines Realtreffens mit mir. Gerne werde ich öfters über solche Treffen und wie diese verlaufen, berichten. Ich habe bei Snapchat (einfach HerrinAnja suchen und folgen) ebenfalls einige Bilder gepostet. Ich werde meiner Sissy noch sagen, dass sie einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben soll, welchen ich hier die nächsten Tage anhängen werde.

Dominante Grüße, Lady Anja


 

Nachtrag vom 21.08.2017 - Sklavenbericht von meiner Ariella

 

"Endlich war es wieder soweit: Ich durfte meine Herrin treffen. Sie befahl mir, Ihr den Hochleistung-PC mitzubringen, da ich als Ihre Sklavin zum besuchen Ihrer Webseite auch ein Netbook verwenden kann und dafür keinen PC im Wert von 6500 Euro brauche. Als Ihr persönliches Eigentum gehört Ihr ja eh alles und der PC ist bei Ihr besser aufgehoben. Meine Göttin hat natürlich wie immer Recht und ich war stolz, Ihr den Computer mitbringen zu dürfen. Nachdem ich im Hotel ankam, habe ich sofort meine Göttin per WhatsApp und Messenger informiert. Wie immer wusste Sie bereits, dass ich schon angekommen war, da Sie ja mein IPhone überwacht. Nachdem ich alles im Hotelzimmer verstaut und mich frisch gemacht hatte, setzten wir uns noch am Chiemsee an eine Strandbar. Weil Feiertag und mega gutes Wetter war, war es zwar sehr voll, aber da es noch so warm war, hatte ich beschlossen nur ein T-Shirt zu tragen. Auch wenn dadurch jeder das Halsband sehen und auch die Inschrift lesen kann (Personal Property of Mistress Lady Anja). Dadurch dass Göttin Lady Anja aber dabei war, war es leichter das Halsband sichtbar zu tragen. Es ist ganz interessant zu beobachten wie einige Passanten krampfhaft versuchen, nicht auf das Halsband zu starren und es dabei doch permanent machen. Es erfüllte mich aber auch mit Stolz, zeigen zu können, dass ich das Eigentum von Göttin Lady Anja bin.

Am nächsten Tag sollten alle meine Träume wahr werden. Ich durfte meiner Göttin unter anderem als Sitzkissen dienen. Es war einfach unbeschreiblich, Ihrem göttlichen Hintern so nah sein zu dürfen. Dann nutzte meine Göttin mich auch als Fußmatte, da der Boden doch etwas dreckig war. Es ist einfach*** wenn man vor unserer Göttin am Boden liegt und sehen kann, wie sie immer näherkommt. Auch wenn sie dann auf den Rücken steigt und man Ihre Macht spüren kann, ist es ein unbeschreiblich***es Gefühl. Da mein Lohn auf dem Konto eingegangen war, beschloss meine Herrin, dass es wieder Zeit ist, etwas Geld zu überweisen und befahl mir deshalb mich vor den Tisch zu knien, damit sie mich als Stuhl benutzen kann. Meiner Göttin gefiel, wieviel Geld aktuell auf meinem Konto war und befahl mir das Überweisungslimit zu erhöhen, damit sie auch mehr als 1000 Euro auf ihr Bankkonto überweisen kann. Pflichtbewusst rief ich sofort bei meinem Bankberater an und der erhöhte dann das Überweisungslimit auf die von meiner Göttin gewünschten Summe.

Meine Göttin war so gnädig und lies mir knapp 100 Euro auf dem Konto. Den Rest überwies sie auf Ihr Konto. Da Sie die Zugangsdaten hat und die TAN-Nummern auf Ihr Smartphone gesendet werden, hat sie jederzeit vollen Zugriff auf das Bankkonto ihrer Sklavin. Da meine Göttin den ganzen Tag auf den Beinen war, durfte ich Ihre göttlichen Füße massieren. Im Anschluss hatte meine Göttin Lust auf Face Slapping (Ohrfeigen). Es war*** zu spüren, welche Macht sie über mich hat. Man spürt auch sofort, das Lady Anja regelmäßig trainiert. Zwischendurch erlaubte mir Lady Anja, Ihr beim Drehen einiger Solo-Videos zu zusehen.

Leider verging der Tag wie im Flug. Ich hätte Ihr gerne noch Stundenlang weiter als Sitzkissen, Fußmatte, Möbelstück und Masseur gedient. Zum Schluss gingen wir noch zum Tätowierer um einen Termin für ein Tattoo zu machen. Ich habe die große Ehre, dass mich Lady Anja mit einem Tattoo auf ewig als Ihr Eigentum kennzeichnet. Mein Tattoo-Termin findet im November statt. Ich freue mich schon sehr auf unser nächstes Treffen und hoffe darauf, dass viele die Videos kommentieren sobald diese online sind.

Danke meine Göttin Lady Anja, dass Eure Sklavin euch besuchen durfte. Sie ist euch auf ewig dankbar, dass sie Euer Eigentum sein darf und Ihr sie mit einem Tattoo für immer als solches kennzeichnet." - Ariella

  veröffentlicht am 17.08.2017

Kommentare

DARK schrieb: vor 4 Tage
92 Tage ist mein Kommentar nun alt und immer noch löst es Gänsehaut aus,davon zu lesen....
sklavennutte_michaela schrieb: vor 95 Tage
@ Sklavin Ariella! Danke für deinen zusätzlichen Bericht! Ich fühle mit dir und gratuliere, dass du unserer GÖTTIN LADY ANJA so nahe sein durftest. Du kannst dich glücklich preisen, bereits völliges Eigentum unserer HERRIN LADY ANJA zu sein - ich habe ja noch einen Weg vor mir...! *smile -
DARK schrieb: vor 95 Tage
Sklavin Ariella...Danke für Ihren Nachbericht.Er löste teilweise Gänsehaut aus,besonders wie Sie die Situation mit dem Halsband beschreiben.Besonders gespannt bin ich auf ihr Tattoo.Ich hoffe sehr,das wir wenn es soweit ist,Bilder davon zu sehen bekommen.Auch meine Wenigkeit plant ein Tattoo
sklavennutte_michaela schrieb: vor 96 Tage
HERRIN LADY ANJA, ein Danke für diesen Blog-Eintrag! Es ist erregend zu lesen, wie konsequent SIE die Erziehung der Sklavin vorantreiben! Und diese Sklavin staunt, wie weit Sklavin Ariella bereits geht...! - Gratulation an Sklavin Ariella...!
LAslave schrieb: vor 98 Tage
Eines Tages werden wir all ein eingraviertes Halsband und Ihre Tätowierung (wo das Herz schlägt) tragen. Wir werden Altare erbauen und nackt auf alle vieren leben (Außer bei der Arbeit). Wie werden nur Wasser und Brot zu uns nehmen um den Rest unseres Geldes unserer Herrscherin dankbar zu geben. Wir sklaven, anbeter und kreaturen knien für immer zu Füssen unserer Göttliche Herrscherin Lady Anja. Mögen Sie für immer regieren und bitte verlassen Sie uns nie.
ariella schrieb: vor 100 Tage
Danke für die große Ehre Euch treffen zu dürfen meine Göttin. Es war einfach wunderschön. Sie möchte sich auch untertänigst für den Blog Eintrag bedanken. Sie ist sehr stolz darauf, in Zukunft, ein Tattoo tragen zu dürfen das sie für immer als Euer Eigentum kennzeichnet.
martin_s13 schrieb: vor 100 Tage
beeindruckend, was da abgeht :)
DARK schrieb: vor 100 Tage
Wirklich beneidenswert,diese Sklavin....Ein schöner Blog-Eintrag...gerne mehr davon...Ein Lady Anja Branding...da gehen mir so meine Gedanken im Kopf herum für die Zukunft...Ich habe durchaus noch Platz auf meiner Haut.....
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Mehr Infos.
OK
EroCMS die Software für Erotikdarsteller.