Keuschhaltung: 500 Tage im Peniskäfig

Viele meiner Sklaven haben großes Interesse an Keuschhaltung, aber die wenigsten haben ein derart gesteigertes und ambitioniertes Durchhaltevermögen wie keusche-analfee. Dieser Keuschling feierte, insofern man es feiern nennen kann, am 15.5. seinen 500. Tag in völliger Keuschhaltung unter Verschluss mit verschiedenen Peniskäfigen. Diese durften ausschließlich nur zur Reinigung des Käfigs und des Sklavenpimmels und unter strenger Kontrolle abgenommen werden. Natürlich ist es nicht leicht 500 Tage lang einen Keuschheitsgürtel zu tragen ohne Hoffnung auf baldige Erlösung. Für mich ist es dafür umso amüsanter. Immer wieder habe ich meinen keuschen Sklaven gedemütigt und ihn im Glauben gelassen, er dürfte bald den Peniskäfig entfernen.

Stattdessen befiehlt die Herrin, den KG zu wechseln. Es sollte kein größerer oder gleich großer Keuschheitsgürtel sein. Nein, es musste ein Mini-Peniskäfig her für diesen erbärmlichen Loser***. Das Gejammere war groß, aber das ist genau das, was mir gefällt: Wenn meine Sklaven leiden müssen. Jetzt denkt sich vielleicht der ein oder andere, dass das ja nicht so tragisch sein kann. Diese Bilder hier zeigen, wie eng es in einem Keuschheitsgürtel und wie klein ein verdammter *** sein kann.

Mini*** im Keuschheitsgürtel Keuschhaltung mit Peniskäfig

Jetzt darf sich der Sklavenstall gerne in den Kommentaren über mein keusches Opfer auslassen! Gratuliert oder bemitleidet ihn zum 500. enthaltsamsten Tag oder lacht ihn wegen seinem verdammt kleinen Mini*** aus, der in einem noch viel kleineren Käfig gesteckt wurde. Ein Update zu seiner Keuschhaltung gibt es hier: "Dauerkeusch: Aus 500 Tagen wurden 1000 Tage Keuschhaltung".

 

Erziehung zum keuschen SklavenFakten zu meinem Keuschling

Vielleicht kennt jemand Keusche-Analfee unter dem Namen Captaindevot. So hieß mein keuscher Sklave früher, bevor er umgetauft wurde. Im Oktober 2012 hat er die beste Entscheidung in seinem ganzen erbärmlichen Leben getroffen: Die Registrierung auf Lady-Anja.com und somit der Beginn seiner Erziehung zum Sklaven. Seither kämpft er immer wieder mit heftigen Geilheitsphasen, was besonders schwierig ist, wenn man keusch gehalten wird.

 

Ein Leben in Keuschheit? Deine Erziehung zum keuschen Sklaven

Er darf sich glücklich schätzen, dass er schon über mehrere Jahre der einzig wahren Schlüsselherrin dienen darf: Lady Anja. Jeder Weg eines devoten Losers führt schließlich früher oder später zu mir. Ab diesem Moment ändert sich dein komplettes Leben und es gibt kein Zurück mehr... warum auch? Ich spreche mit Absicht genau dich an! Denn du hast bis jetzt brav gelesen, also scheint dich das Thema Keuschhaltung (mit oder ohne Peniskäfig?) zu interessieren. Trau dich ruhig und schreib mich an, dann werden wir auch deine Sklavenerziehung anpassen bzw. erweitern.

 

SchlüsselherrinKeuschhaltung mit oder ohne Keuschheitsgürtel?

Es ist keine Pflicht einen KG (Keuschheitsgürtel/Peniskäfig) bei einer Keuschhaltung zu tragen. Im Alltag ist dies bei einigen Sklaven nicht umsetzbar, da sie entweder den KG wegen der Arbeit oder wegen der Partnerin nicht tragen können. Nur damit das klar ist: Ich lasse definitiv nicht alle Argumente (Ausreden) zählen. Ich merke schon, wer sich vor einem Keuschheitsgürtel drücken möchte oder wer möchte, aber wirklich nicht kann! Ich bin definitiv für das Tragen eines Peniskäfiges! Wer hätte es gedacht?! Für eine bessere Kontrolle ist ein KG samt Einwegschlösser definitiv besser. Damit ich sicher sein kann, dass das Wichsverbot eingehalten und konsequent durchgezogen wird.

 

 

Keuschheitsgürtel: Die Qual der Wahl

Es gibt auf dem Markt unzählige Modelle in den unterschiedlichsten Größen. Als Anfänger ist es schwer sich für einen zu entscheiden. Aus diesem Grund habe ich das Keuschheitsgürtel FAQ ins Leben gerufen. Dort kannst du die Erfahrungsberichte meiner Sklaven und Tester nachlesen, sowie Tipps zur Reinigung etc. Eine Auswahl sehr guter und praxiserprobter Käfige gibt es auch direkt von mir zu erwerben, samt passender Kontrolle.

 

Leben in KeuschheitDie bessere Wichskontrolle: Einwegschlösser am Keuschheitsgürtel

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist aber viel viel besser! Also biete ich jeden meiner keuschen Sklaven an, sich meine Einwegschlösser für den Keuschheitsgürtel zu bestellen. Wie funktioniert das? Jedes Schloss hat eine Nummer. Sobald du dieses Einwegschloss an deinem KG anlegst, bekommst du es nur noch einmal auf und dabei wird es kaputt gehen. Es ist dann unbrauchbar. Warum ist das jetzt gut? In der Regel hat jeder Keuschling regelmäßig Beweisbilder für seine Keuschhaltung vorzuweisen. Dort sehe ich natürlich immer wieder, ob das aktuelle Einwegschloss noch dran ist oder ausgewechselt wurde. Ein Tricksen ist hiermit so gut wie unmöglich. Genau deswegen wirst du dir das zulegen, Sklave. Ein weiterer Vorteil von meinen Einwegschlössern ist, dass du auch ein Metallschloss benutzen kannst und sogar den oder die Schlüssel bei dir behalten kannst. Mit meinem Schlüsselsafe in Kombination mit meinen Einwegschlössern ist volle Kontrolle und bedingte Flexibilität für den Notfall für dich gegeben.

Wirklich perfekt wird das Paket dann mit meinem exklusiven Metallschloss mit persönlicher Gravur mit eindeutiger Botschaft. So wirst du jeden Tag noch mehr an das erinnert, was so gut und wichtig für dich ist - dich mir zu unterwerfen.

 

Der größte Schritt: Keuschhaltungsvertrag

Vielleicht bist du nicht ganz zuverlässig und brauchst den gewissen Extra-Druck um ein Leben in Keuschheit durchzuziehen. Mit einem Keuschhaltungsvertrag wird schriftlich festgelegt, was du mit deinem *** anstellen darfst und was nicht. Das beinhaltet zum Beispiel. Wie lang du keusch gehalten wirst, wie die Kontrolle der Herrin aussehen wird und welche Regeln du generell zu beachten hast. Dies eignet sich besonders für Loser, die nie etwas im Leben ganz durchziehen können. Denn solltest du diesen Keuschhaltungsvertrag unterschrieben haben, wirst du alles so umsetzen müssen, wie es festgelegt wurde. Kein Entkommen! Da zuckt der ***, nicht wahr?

  veröffentlicht am 26.06.2019

Kommentare

xxxmot schrieb: vor 44 Tage
Respekt davor, gerade weil es ja dann nochmal mehr als doppelt so lang war bis aufschlusserlaubnis gab. Weit über 1000Tage, 3 ganze Jahre waren es ja am Ende. Ich könnte das glaube nicht und will es ungern ausprobieren. Mein Rekord liegt bei 66Tagen die vor kurzen ertragen durfte für die Herrin. War nicht erstmal, immerwieder mal sperrt mich die Herrin für paar Wochen weg und dazu natürlich immer pünktlich zum 1. Locktober um, bisher, dann auch einen NO-vember folgen zu lassen. Aber dieses mal wurde für mich aus einer Idee, hoffe wird noch weiter verfeinert zu passenden Zeitpunkt, im Mai "Locked-Holiday" befohlen, als die Herrin mit Skalvin Ariella in den Urlaub geflogen ist. Diese Zeit wurde dann so lange nach dem Urlaub ausgeweitet bis persönlicher Rekord gebrochen wurde. Dazu war diesmal auch anders für mich, es hat mir in einer Art viel mehr Spaß gemacht es zu ertragen oder sagen wir nicht Spaß sondern ich war stolz den KG für die Herrin zu tragen, was dem ganzen ein anderes Gefühl gab als die Male davor. Echt schwer zu erklären aber es war in einer Art schön. Trotzdem war auch super froh und dankbar als dann ablegen durfte. Hoffe das es bis zum Locktober erstmal so bleibt und bin gleichzeitig gespannt wie das nächste mal wird, wenn es Klick macht auf Geheiß der Herrin.
tanis schrieb: vor 45 Tage
Es ist schon erstaunlich wozu die Herrin einen im laufe der Zeit bringt. Einen Peniskäfig zu tragen wäre nicht meins, aber Respekt an den Sklaven für dieses Durchhaltevermögen und die Hingabe an die Herrin.
berni0001 schrieb: vor 45 Tage
Ich habe Angst... Und bin zugleich geil
Deere62 schrieb: vor 45 Tage
als sklave von der lady hat man die erfahrung schon gemacht
Dummkopf schrieb: vor 45 Tage
Eine sehr lange Zeit, ob da noch was stehen kann?bewundernswert, das durchhalte Vermögen, zu mal es ei den Schellen fast immer möglich ist ,den Zipfel hinten auszuziehen und auch wieder rein. Letztlich ist es die Entscheidung von Lady Anja ,ob und wie lange die keuchhaltung ist.
keusche-sissymaid schrieb: vor 45 Tage
Wunderbar, wenn man es schafft für die Herrin so lange keusch zu sein.
Gambler13 schrieb: vor 46 Tage
Wahnsinn. Beneidenswert. Bewundernswert
enzi22 schrieb: vor 46 Tage
spannendes thema das kg tragen. bis dato ist es mir zu 99% gelungen die keuschheitsgebote der verehrten herrin lady anja umzusetzen. wer die möglichkeit hat mit einem kg zu «arbeiten», dem würde ich zu dem entschluss gratulieren (insofern dies eben möglich isf, sprich beziehung, beruf)
transnutte-chantal schrieb: vor 1181 Tage
Unglaublich und wunderbar. Gratuliere Dir Sklavenkollegin "Keusch-Analfee"! Wird Herrin Lady Anja bei mir mit meinem Thema es auch vollbringen? Bei mir ist die reale ***sfeminisierung vielleicht bereits im Juli 2019 das Thema.... Absolut Keusch würde ich ja auch gerne leben, aber verheiratet wird das schwierig. Mein KG wäre dieser: https://www.amazon.de/Poky-Dilator-Edelstahl-Peniskäfig-***ring/dp/B01N2QLONA... Auch extrem klein! ...Aber ich habe ja vielleicht bald kein Penis mehr, der eingesperrt werden muss....
sklavennutte_michaela schrieb: vor 1186 Tage
Gratulation der "Keuschen Analfee" - echt toll! - Und auch diese Sklavin Michaela ist für HERRIN LADY ANJA verschlossen! Es ist eine Ehre, einen sehr kleinen KG für SIE, GÖTTIN LADY ANJA, zu tragen! Und in Dankbarkeit trägt diese Sissynutte jede Enge im KG, da dieser Zustand IHNEN viel Vergnügen bereitet! - Ist HERRIN LADY ANJA glücklich, dann ist auch Sklavin Michaela glücklich und zufrieden! - Danke dafür, dass Sklavin Michaela in ihrem kleinen KG für SIE keusch leben darf.
bimarc schrieb: vor 1186 Tage
Sehr geil, ich möchte auch so schnell wie möglich zurück in meinen KG. Es ist so geil von der Herrin geteased zu werden, während man schon mehrere Wochen im Käfig steckt...
Jugendschutzhinweis
WARNUNG: Diese Webseite enthält für Minderjährige ungeeignetes Material.

Minderjährige und Personen, die eine Betrachtung erotischer oder sexueller Inhalte ablehnen oder Personen, denen es vom Gesetz her verboten ist solche Inhalte zu betrachten, werden gebeten diese Seite umgehend zu verlassen.

Sie dürfen auf diese Webseite nur dann zugreifen, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind bzw. das Erwachsenenalter erreicht haben.

Diese Seite nutzt Cookies
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhälten Sie in der Datenschutzerklärung.

EroCMS die Software für Erotikdarsteller.