Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

lady-anja.com © 2017

Onlineerziehung Telefonerziehung und Fetischlivecam

 

Reale Feminisierung: Mein erstes Treffen mit Lady Anja

Meine Sklavensissy und mein Eigentum Ariella hat einen wie ich finde sehr guten Bericht darüber geschrieben, wie sie ihr erstes Treffen mit mir erlebt hat. Auch wenn das so nicht geplant war, weil mich meine Sklavin und Sissybitch Ariella überraschen wollte, so wurde es doch ein unvergesslicher und Ereignisreicher Tag für meine kleine Sissynutte. An dem Tag sind ein paar sehr gute Videoclips entstanden, welche ich in den nächsten Tagen nach und nach noch hochladen werde.



Nun folgt der Bericht und die Eindrücke von meiner Sklavin Ariella, welche vor ihrer Hurentaufe noch Aries904 hieß.



 



Reale Feminisierung: Mein erstes Treffen mit Herrin Lady Anja

 



Heute war es endlich soweit: Ich hatte kurzfristig Urlaub bekommen und war auf dem Weg zu meiner Göttin. Ganze 950 km nahm ich auf mich um das Wichtigste in meinem Leben nun persönlich kennen zu lernen. Ich wollte meine Herrin überraschen und ihr meinen 65“ Sony 4K Fernseher vorbeibringen. Da ich meiner Göttin bereits das allermeiste meines ehemaligen Besitzes geschickt habe, was es nun auch an der Zeit, eines der letzten Dinge zu übergeben, welche meiner Göttin gehören, sich aber aktuell noch unter meiner Verwendung befunden haben. Einen rießen großen Sony 65“ 4K Fernseher extra für meine Geldherrin, Göttin und Erzieherin. Schließlich versuche ich für meine Göttin am niedrigsten Lebensstandard zu leben um ihr alles, was ich habe, geben zu können.



Strenge Kontrolle per GPS Ortung

 



Um mich von der langen Autofahrt etwas zu erholen, bevor ich meiner Göttin Lady Anja Bescheid gebe, dass ich in der Nähe bin, habe ich mir ein ruhiges Plätzchen an einem Bach gesucht. Die Region ist ja wunderschön und ländlich, so war es kein Problem, schnell eine ruhige Stelle zu finden. Dort angekommen, habe ich eine Decke ausgebreitet und habe die Sonne genossen. Gefühlt hat es nicht lange gedauert und ich hörte jemanden kommen, es war Herrin Lady Anja. Kurz habe ich überlegt, wie das sein kann, aber ich hatte ganz vergessen, dass sie jederzeit mein Handy orten kann. Ich hatte meiner Herrin damals den Login meines Google Accounts gegeben, worauf sie das Passwort geändert hat. Weil ich dort mein Handy hinterlegt habe, lässt es sich leicht und problemlos orten.



Ein Urlaubstrip mit Geldübergabe, einen Sissynamen und eine Einführung als Sissyhure

 



Meine Göttin war nicht begeistert, dass ich ihr nichts von dem Urlaub gesagt hatte und das ich sie nicht um Erlaubnis gefragt hatte. Nach einer ordentlichen Standpauke musste ich ihr das ganze Urlaubsgeld geben. Meine Göttin nutzte dann die Gelegenheit um meine Sissytaufe zu vollziehen und mir meinen Sissy Namen zu geben. Ariella, die Meerjungfrau, hatte sie für mich ausgesucht, und taufte mich dann mit dem kalten Wasser vom Bach. Dann fragt meine Göttin ob ich meine Sissy Kleidung auch dabei hätte. Zum Glück hatte ich an die Kleidung gedacht und zeige sie ihr direkt ganz aufgeregt. Nach dem ich die Kleidung angezogen hatte, musste ich ihr diese wie auf dem Catwalk vorführen. Dann fragte meine Göttin ob ich auch Spielzeug dabei hatte. Ich zeigte ihr die Dildos. Sie nahm den größten Dildo und versohlte mir damit den Hintern. Dann durfte ich den Dildo***, was bei der Größe echt schwer war. Danach hat meine Göttin einen etwas kleineren Dildo ausgesucht und brachte mir bei wie man einen*** richtig bläst. Damit ich als Sissybitch irgendwann auch Geld für sie verdienen kann.



Feminisierung mit Schminkunterricht

 



Anschließend wollte meine Göttin mich schminken. Sie war gar nicht begeistert, dass ich keine Schminksachen dabei hatte. Jede Sissy muss auch schließlich geschminkt werden. Aber meine Göttin hatte einen Notfallschminkkoffer dabei. Dann zeigte sie mir, wie man sich richtig schminkt. Was für eine Ehre, von der Herrin, meiner schon baldigen Zuhälterin, persönlich geschminkt zu werden.



Vom Mann zur Frau: Meine Geschlechtsumwandlung ohne Operation

 



Danach durfte ich mich wieder wie auf dem Catwalk präsentieren. Ich war natürlich nach wie vor sehr aufgeregt, aber ich habe es auch sehr genossen, mich wie eine echte Sissy zu fühlen und die Aufmerksamkeit meiner Herrin zu genießen. Im Anschluss sagt mir meine Göttin, dass sie noch eine Überraschung für mich hat, auch wenn ich diese eigentlich nicht verdient hatte. Es war eine künstliche Vagina zum Umschnallen. Die sollte bzw. wollte ich natürlich gleich anprobieren. Aber erst kontrollierte meine Göttin ob ich den Keuschheitsgürtel auch trug und diesen nicht geöffnet hatte. Danach durfte ich den KG abnehmen und die Vagina anlegen. Es war ein unbeschreiblich***es Gefühl untenherum jetzt eine Frau zu sein. Eine schnelle Geschlechtsumwandlung ohne OP. Damit war ich jetzt ihre Dreilochstute und mein weiterer Werdegang damit beschlossen. Meine Göttin weiß, was für ihre unterwürfige Sklavin am besten ist. Ich freue mich schon darauf, irgendwann ihre perfekte Sklavin sein zu dürfen.



Trampling mit den Füßen: Ein Traum wird wahr

 



Meine Göttin war ganz zufrieden mit mir und erfüllte mir einen langgehegten Wunsch. Ich durfte Ihr die wunderschönen Stiefel ausziehen und mich vor Ihr hinlegen. Dann verpasste sie mir mit ihren göttlichen Füßen eine Gesichtsmassage und ich durfte Ihr als Fußablage dienen. Ich hätte noch Stunden unter ihren Füßen liegen können. Es war einfach unglaublich aber leider viel zu schnell vorbei. In Anwesenheit meiner Göttin fliegen die Stunden nur so dahin. Meine Göttin real zu treffen ist ein Erlebnis das mit nichts zu vergleichen ist.  Ihre Ausstrahlung ist unglaublich. Man spürt sofort, dass sie das sagen hat und man kommt gar nicht auf die Idee, ihr zu widersprechen. Was einem auch nicht gut bekommen würde. Ich war im Paradies, zu Füßen meiner Göttin Lady Anja. Sie allein bestimmt mein Leben. Ich werde bis zum Lebensende ihre Sklavin sein. Wie mein Leben als Sklavin aussieht wird sie bestimmen.



Fazit der Sklavin

 



Es hat mir sehr gefallen und ich war unbeschreiblich nervös, denn real vor Lady Anja zu stehen ist noch mal etwas ganz anderes als jeden Abend ihre Aufmerksamkeit im Messenger genießen zu dürfen. Zum ersten Mal überhaupt habe ich mich filmen lassen und bin nun in einigen ihrer Fetischvideos dabei, die man demnächst hier auf ihrer Homepage bewundern darf. Sie ist real noch schöner als in den Videos  und hat eine Wahnsinns Ausstrahlung. Es war einfach super wie sie mich, ihrer Sklavin, beim Videodreh mit ihrer ruhigen Art geholfen hat. Und auch noch mal ein Lob an die gute Kamera Führung. Denn bei dem Gelände die Kamera ruhig zu halten während man rückwärts auf das Wasser zu läuft, ist schon bemerkenswert. Ich freue mich schon jetzt auf ein nächstes Treffen, wenn mir meine Göttin denn diese unglaubliche Ehre ein weiteres Mal zu Teil werden lässt.



 



Unterwürfige Grüße Ariella (ehemals Aries904)



Fetisch Video nun online: Das erste Treffen mit der Herrin



 



Real Femdom: Erstes Treffen mit der Herrin



4 Kommentare geschrieben am 02.04.2017

Du hast zu wenig Coins!

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja
forum