Einloggen
Du hast noch keinen Zugang?
Jetzt kostenlos Registrieren!

Desktop-Ansicht

lady-anja.com © 2017

Onlineerziehung Telefonerziehung und Fetischlivecam

 

Blackmailopfer entmündigt!

Darsteller Dauer Preis
Lady-Anja 9:26 Min. NUR 999 Coins √
Jetzt freischalten

Ein echter Sklave mit echten persönlichen Daten! Ich hatte die Entmündigung für meinen Sklaven Norbert Gutsche veranlasst und heute kam die lang ersehnte Post vom Landgericht! Nachdem ich also seine Vormundschaft erhalten hatte, konnte ich endlich seine vollständige Inbesitznahme starten. Das ist Blackmail in seiner heftigsten Form! Es war zwar ein langer Weg gewesen, aber jetzt konnte ich endlich zeigen, dass ich nicht nur spiele, sondern das mache, was ich sage. Was mir der gute Norbert ja nicht glauben wollte, er aber nun schmerzlich erfahren wird. Der Norbert, ein bereitwilliges Blackmailopfer, das einfach entmündigt werden muss.



Ich tätige jetzt noch Anrufe bei der Bank, damit nur noch ich auf sein Konto vollen Zugriff habe. Welcher Sklave darf schon Besitz sein eigen nennen. Er darf für mich arbeiten, aber mehr auch nicht. Der nächste Anruf ging dann an seine Vermieterin, dort habe ich seine Wohnung gekündigt. Was ich dort dann erfahren hatte, zeigte mir, dass er in seinem neuen Zuhause mehr als gut untergebracht war. Ein Wohnheim. Und das er mit seinem Leben nicht zu Recht kam, war ja schon daran zu erkennen, dass er mit seiner Miete im Rückstand war und seine Vermieterin ihn im Verdacht hatte, Wäsche zu stehlen. Was er auch, als ich ihn darauf ansprach, bereitwillig zugab, dieser Perversling. Was er mir der Wäsche machte, wollte ich dann schon gar nicht mehr wissen. Doch das alles zeigte mir, dass es gut war, dass ich sein Leben in meine dominanten Hände nahm.  Es ist schon wirklich richtig so, dass der Norbert unglaublich hartes Blackmailing von mir bekommt.



Zu guter Letzt habe ich bei ihm selbst angerufen um ihn auf den aktuellen Stand seiner Lage zu bringen. Jetzt muss ich ihn nur noch abholen und in seinem neuen Zuhause unterbringen, wo er sich so lange aufhalten darf, wie er mein Sklave ist. Und da ich ja sehr besitzergreifend bin und alles, was ich einmal in den Fingern habe, nicht wieder hergebe, kann er sich auf ein sehr langes, glückliches und befriedigendes Sklavenleben einstellen. Natürlich unter meiner strengen, dominanten und sadistischen Hand.

Hinweis

Coins können derzeit nur über die Desktopversion aufgeladen werden. Willst du zur Desktopversion wechseln?

Nein Ja